border

Noch ein paar Tipps

zum Fotografieren

Man muss kein Profi sein, um schöne Aufnahmen zu erzielen
1. Nehmen Sie sich Zeit.
2. Nehmen Sie sich einen Helfer mit, der z.B mit einer Tüte raschelt, damit das Tier die Ohren spitzt.
3. Machen Sie Ihr Tier, z.B ihr Pferd, zurecht.
4. Fotografieren Sie bei Tageslicht und ohne Blitz, und nie ins Gegenlicht, sonst werden die Motive zu dunkel!
5. Ein bewölkter Himmel kann zum Schaffen einer Malvorlage sogar von Vorteil sein, da man durch das diffuse Licht sehr weiche Schatten erhält, was sich besonders bei Gesichtern vorteilhaft auswirkt. Wenn man in der Sonne fotografiert, sollte man dies nicht mittags tun, sondern besser am späten nachmittag, wenn die Sonne tiefer steht.
6. Fotografieren Sie Portraits aus einem interessanten Winkel, einen Hund z.B. nicht von oben sondern aus seiner Höhe, und lieber mit etwas Abstand und Zoom, da es sonst zu Verzerrungen kommen kann.
7. Stellen Sie immer die höchste Auflösung an Ihrer Kamera ein!

border
tipps-links.png tipps-rechts.png